Klickrate / Click Rate

Der deutsche Begriff Klickrate ist eine Übersetzung des englischen Begriffs „Click Rate“ und wird generell mit CTR abgekürzt. Ein Synonym ist "Click-Through-Rate" (CTR), was im englischsprachigen Raum häufig verwendet wird und ins Deutsche mit "Durchklickrate" übersetzt werden kann. Die CTR stellt eine der wichtigsten Messgrößen im Online-Marketing dar. Sie macht Aussagen darüber, wie erfolgreich die Performance von Werbeanzeigen ist.

Berechnung der Klickrate / Click Rate

Die Klickrate kann definiert werden als der prozentuale Anteil der Klicks auf eine Werbeanzeige in Relation zur Werbemitteleinblendung (View).
Es ergibt sich aus der Definition also folgende Berechnung: CTR = Klicks/Views x 100.
Beispiel: Wenn ein Werbebanner auf einer Webseite 600 Mal angezeigt und 30 Mal angeklickt wurde, dann ergibt sich eine Klickrate von 5 Prozent (30/600 x 100 = 5).

Bedeutung der Klickrate / Click Rate

Durch die Klickrate kann Online-Werbung besser eingesetzt und platziert werden. Wenn die Klickrate sehr niedrig ist, kann dies ganz unterschiedliche Gründe haben. Zum Beispiel kann es sein, dass die Werbung auf falschen Webseiten, in Verbindung mit ungünstigen Keywords oder im Rahmen des Affiliate-Marketings bei ungeeigneten Affiliates geschaltet wurde. Es kann ebenfalls sein, dass die Werbung an falscher Stelle auf einer Webseite platziert ist oder dass die Anzeige an sich nicht ansprechend genug ist, um eine bessere Klickrate zu erreichen.
Bei einer niedrigen Klickrate können die gerade genannten Faktoren analysiert und zum Vorteil der werbeschaltenden Unternehmen oder der Affiliates optimiert werden.
Ist die CTR dagegen hoch, kann davon ausgegangen werden, dass die Werbeanzeige für die User von Nutzen oder zumindest interessant genug ist, sodass auf die Anzeige geklickt wird.
Die größte Bedeutung für ein Unternehmen hat die Klickrate bei Aufnahme einer neuen Geschäftstätigkeit oder der Markenbildung (Branding) eines neuen Produktes, da die CTR darüber Aussagen machen kann, wie ansprechend für die User das Unternehmen bzw. das Produkt ist.
Außerdem nimmt die Klickrate Einfluss auf die Bewertung von Keywords, mit denen die Online-Anzeigen verbunden sind. Aus einer gemeinsamen Berechnung der Ausgaben für die Keywords, der Klickrate und des gewählten Abrechnungsmodells für die Anzeigenschaltung (z. B. Cost-per-Click, Pay-per-Sale oder Cost-per-View), können Unternehmen entnehmen, ob sich die Anzeigenschaltung rentiert oder ob an der Positionierung der Anzeigen, der Wahl der Keywords oder der Abrechnungsart etwas verbessert werden kann, um den Nutzen des Online-Marketings zu steigern.
Wenn die Keywords passend zur Anzeige gewählt wurden, also in Bezug auf das Unternehmen selbst oder seine Produkte und Dienstleistungen, und wenn die Anzeigen dadurch auf passenden Webseiten eingeblendet werden, kann im Allgemeinen davon ausgegangen werden, dass die Klickrate vergleichsweise gut ist.