Hits

Hits stellen ein Instrument zur Messung der Reichweite einer Website dar. Es ist ein Teil des Web-Controllings beziehungsweise der Web-Analytics. Hits sind jedoch ein verhältnismäßig schlechtes Mittel, um die Reichweite zu messen. Stattdessen setzt man als Teil des Online-Marketings auf Visits und Unique Visitor. Erst dadurch ist eine effektive Reichweitenmessung möglich.

Hits: Als Vergleichsgröße ungeeignet

Wenn der Webserver einen Hit registriert, dann hat ein User eine Datei oder eine Seite einer Website heuntergeladen beziehungweise besucht. Ein Hit wird demnach immer dann registriert, sobald mindestens ein User eine Seite der URL aufruft. Die Inhalte der Website sind dabei ein entscheidendes Kriterium.

Ein Hit wird auch dann registriert, sobald Elemente wie Banner und Buttons sowie JavaScript-Dateien aufgerufen werden. Eine Website besteht in der Regel aus zahlreichen Elementen. Werden diese Elemente zusammen geladen, zählt jedes dieser Elemente als ein Hit. Aus diesem Grund ist ein Hit als Vergleichsgröße zu ungenau. Für Werbende sind Größen wie die Besucherzahlen von Interesse.

Unterschiede zwischen Hits, Klicks und Unique User

Bei Hits zählt jeder Besuch einer Website. Je mehr Elemente (Banner, Dateien etc.) eine Website hat, desto mehr Hits werden gezählt. Ein Klick zählt dahingegen erst, sobald ein User auf ein bestimmtes Element - das kann beispielsweise ein Banner sein - klickt.

Unique User stellt eine der wichtigsten Kennzahlen dar. Bei Unique Usern wird jeder einzelne User erfasst und keine Masse wie bei den Hits. Unique User lassen sich beispielsweise anhand der IP-Adresse ermitteln.

Bessere Reichweitenmessung

Da Hits bei jedem Seitenbesuch gezählt werden, sind sie absolut ungeeignet für die Reichenweitenmessung einer Website. Daher müssen andere Elemente herangezogen werden. Neben den Hits lassen sich auch die Visits (Besuche) oder Unique Visitors messen. Hierbei zählt nicht jeder Besuch der Website und ihrer Unterseiten, sondern nur der Besuch eines bestimmten Users. Das hat zur Folge, dass die einzigartigen ("unique") User erfasst werden. Mithilfe vom Google-Analytics- oder Tag-Manager-Tracking lassen sich diese Besuche sammeln und effektiv - zum Beispiel für Werbung - verwenden.

Kennzahlen im Web-Controlling

Hits sind Kennzahlen im Web-Controlling. Daneben gibt es weitaus effizientere Methoden, um die Reichweite einer Website zu messen. Neben Hits gibt es Kennzahlen zu den Besuchen (Visits) und Unique Usern (einzelne Besucher). Auch die Verweildauer der User ist eine wichtige Kennzahl im Web-Controlling beziehungsweise Web-Analytics. Zusätzlich sammeln Dienste wie Google Analytics beziehungsweise der Google Tag Manager Kennzahlen zu den Pageviews und Page Impressions.