Deeplink

Ein Deeplink (auch: Deep Link) bezeichnet einen Hyperlink, der nicht auf die Startseite einer Internetpräsenz verweist, sondern darüber hinaus geht, indem er beispielsweise eine bestimmte Unterseite ansteuert. Der Begriff lässt sich mit "tiefe Verknüpfung" übersetzen und beschreibt somit recht gut, was gemeint ist.

Ein Deep Link verweist auf eine beliebige Unterseite einer Webseite. Dies kann beispielsweise folgendermaßen aussehen: https://affiliate-marketing.eu/partnerprogramme (im Gegensatz zu einem Surface Link in der Form https://affiliate-marketing.eu). Somit stellt der Deep Link einen erweiterten Hyperlink dar. Zeigt er auf eine Seite, für welche eine Zugangsberechtigung vonnöten ist, findet zumeist eine Umleitung statt, insofern die Zugangsberechtigung nicht vorliegt.

Deep Links können, wenn sie gut platziert sind, für mehr Traffic sorgen und den Umsatz steigern. Sie werden oftmals benutzt, um bestimmte Produkte aus einem Text heraus zu verlinken, damit der Benutzer auf eben jenes Produkt aufmerksam wird. Dabei werden Produktkategorieseiten, allgemeine Seiten und Navigation innerhalb von Online-Shops oder anderen Websites übersprungen. Dies eröffnet im Marketing praktische Möglichkeiten und stellte eine der Grundlagen des Affiliate Marketing dar.

Auch Hot Links stellen eine Form von Deep Links dar. Sie binden Mediendateien direkt in eine Website ein, so dass ohne Klick ein bestimmter Inhalt aufgezeigt werden kann. Dies ist unter Umständen problematisch, da dies gesetzlich nur explizit mit Inhalten gestattet ist, die zur freien Verfügung stehen (hierunter fallen beispielsweise Youtube-Videos).
Da im Falle eines Hotlinks allerdings ein Herauslösen einzelner Dateien in einen anderen Kontext stattfindet, kann es passieren, dass diese Inhalte vom Webseitenbesucher dem Webseitenbetreiber zugeordnet werden. Unter Umständen führt dies zu Problemen mit dem Copyright, weshalb diese Möglichkeit mit Vorsicht zu genießen ist.

Angewendet wird in diesem Zusammenhang auch das Framing, was - je nach Bauart der verlinkten Website - zu Darstellungsproblemen und damit zu unterkomplexer Information führen kann. Verschiedene Gerichte haben sich mit diesen Dingen befasst und unterschiedlich geurteilt. Während das alleinige Setzen von Deeplinks wohl rechtskonform sei, ist das Setzen von Deeplinks, die dazu dienen sollen, eine Zugangsbeschränkung zu umgehen, rechtswidrig.
Es lässt sich weiterhin ableiten, dass in Fällen, in denen selbst ein Surface Link schon als rechtswidrig erachtet wird, ein Deep Link dies in jedem Fall auch ist.

Auch als problematisch zu erachten sind Fälle, in denen ein Deep Link auf eine Seite verweist, die veränderlich ist. So kann es geschehen, dass die Unterseite nicht ausreichend in ihren Kontext zuordenbar ist. Dies kommt meist dadurch zustande, dass eine Unterseite nur begrenzte Inhalte (beispielsweise eine Bilddatei) enthält, aber nicht ausreichend Informationen, um sie ihrer "Mutterseite" zuzuordnen. Auch dies kann zu Problemen mit dem Urheberrecht führen oder kann den Nutzer in Fällen der Produktdarstellung in die Irre führen.

Trotz der Gefahr des Verlustes von Aktualität (bei Veränderung der Zielseite) oder den eventuellen Problemen mit dem Copyright, ist das Setzen von Deeplinks eine der populärsten Methoden für das gezielte Führen von Besuchern im Internet.