Content Marketing

Beim Content Marketing handelt es sich um eine langfristig angelegte Werbemaßnahme, die interaktiv, zielgruppenorientiert, multimedial - aber nur dezent produktbetont - ist. Während herkömmliche Werbemethoden sich oftmals auf das bloße Präsentieren eines Produktes oder Unternehmens in positivem Licht beschränken, verzichtet Content Marketing hierauf beinahe vollständig.

Anstelle der Kaufempfehlung treten weiterführende Informationen, interaktive Elemente (kleine Spiele, Umfragen etc.), das Vermitteln von Mehrwert und Unterhaltung. Dies wird zumeist über mehrere Kanäle realisiert, wobei sich die Inhalte des Content Marketings zumeist auf einer Website bündeln, deren Besuch ein Ziel dieser Strategie ist. Das Ziel ist es, der Zielgruppe ein positives Bild vom Unternehmen zu vermitteln, ohne sie direkt zum Kauf zu drängen. Auch können so bereits bestehende Kunden an das Unternehmen gebunden werden. Bei dem Content Marketing handelt es sich zeitgleich um eine Form der Image-Kampagne.

Realisiert wird Content Marketing dabei durch verschiedene Kanäle. Dies umfasst soziale Medien, das Zusammenarbeiten mit anderen Anbietern (für gewöhnliche Websitebetreiber), E-Mail-Marketing, Microsites, SEO-Optimierung usw. Auch Methoden außerhalb des Onlinebereichs können unter das Content Marketing fallen. Veranstaltete Events, bei welchen auf zusätzliche Informationsangebote hingewiesen wird, sind hier eine angewandte Methode.

Während das Content Marketing stets auf eigenen Websites und sozialen Kanälen startet (der "Seed" wird ausgebracht), sind die mittelfristigen Ziele ein Generieren von Backlinks vonseiten Dritter, eine gewisse Viralität ("Social Buzz") mit bestimmten Inhalten und das Generieren von Co-Citations. Dadurch wird das Unternehmen nicht als bloßes Produkt wahrgenommen, sondern die Elemente des Content Marketings werden gesondert verbreitet, wobei eine Beschäftigung mit einem Element (beispielsweise mit einem Informationstext, einer Grafik usw.) zumeist dazu führt, dass der Betrachter zur Zielwebsite geführt wird, was ihm das Einholen weiterer Informationen ermöglicht.

Weiterhin können im Zuge der Content-Marketing-Strategie noch sogenannte "Influencer" eingebunden werden. So erreichen Unternehmen eine kanalübergreifende Reichweite, wobei selbstredend auf das Kenntlichmachen von Schleichwerbung zu achten ist. Dennoch bieten Influencer eine gute Möglichkeit, eine Zielgruppe zu erreichen. Gleiches gilt für Blogs - insbesondere bei Nischenthemen mit begrenzt großer Community und Zielgruppe.

Content Marketing ist ein langfristiges Projekt, das über einen Zeitraum von Jahren gedacht werden muss. Durch das Binden vorhandener Kunden an das Unternehmen sowie das Finden neuer Kunden (im Idealfall aus der Zielgruppe), wird die Vernetzung der Inhalte weiter vorangetrieben, da eine Kommunikation über die Marketingmaßnahmen stattfindet.
So werden das Image, die Kundenbindung und der Absatz eines Produktes oder einer Dienstleistung langfristig gesteigert.

Am Ende des Content Marketing kann am Ende noch das Zurückgreifen auf klassische Werbung fallen. Hier fungiert sie allerdings lediglich als Reminder.

Da für ein ausgereiftes Content Marketing eine Strategie vonnöten ist, die es ermöglicht, die gesteckten Ziele zu erreichen, ist eine Vorbereitung unabdingbar. Es gibt Agenturen, die sich einzig dem Erstellen von Content-Marketing-Strategien verschrieben haben.